Mann - war das ein Wochenende - die Hinfahrt nur im Regen - nur ne geile Party in Welitsch - Matsch ohne Ende - was haben wir wieder für einen Spaß gehabt!!! Zusammen mit Max, Sieglinde, Anita und Bonsai aus Ebenweiler fuhren wir fast ausschließlich nur auf Landstrasse. Völlig durchnässt und halb verfroren kamen wir auf dem Acker von Welitsch an! Mann war das ein Schlamm - schön vorsichtig brachten wir alle unsere Mopeds an Ort und Stelle - dann gab`s erst mal ein Tee oder auch ein Hopfentee, ehe die Party begann. Wir danken den Welitschern für echt ne geile Party!

 


eben mal schnell tanken und eine rauchen

Katrin trinkt erst mal ne schöne heiße Tasse Tee

Tino uns seine KTM

Jürgen und Alex trinken auch Tee

und Max und Bonsai freuen sich auch auf ein Bierchen

die Blues Brother`s Tino und Onkel Jürgen

Ute wird von Annabelle begrüßte

und hierzu fällt mir nichts ein - Katrin und Heidi bei der Ordensverleihung

Traditionen soll man nicht brechen - B E S P R E C H U N G

die Party beginnt

Ute, Sieglinde und Anita haben auch schon einen Orden bekommen

Jürgen guckt ganz schön blöd aus der Wäsche

Alex - lach nicht, freu Dich anders

Sandro und Jürgen versuchen sich gegenseitig zu verstehen - aber das war gar nicht so einfach....

der Metzger, der nicht schwul ist und Heidi

der Morgen danach, später wurde das Wetter aber deutlich besser

Plüschi und Lucky beobachten die eintreffenden Mopeds

Tino beim Chillen

Gerry sorgt dafür, daß alle keine schmutzigen Schuhe bekommen ;-)

diese beiden hatten mächtig mit dem Schlamm zu kämpfen

auch Sonja war da - Katrin natürlich auch

Jürgen, Alex und Tino an der Bar - warten bis zur Pokalverleihung

tja schade Annabelle - vielleicht ein ander Mal....

da ist das Ding - Tino war der beste im Biertischklettern, es gab nen Pokal und blaue Flecken

der Lange fühlt sich wohl in Katrin`s Ohrensessel

Tino und Frank beim Abtanzen

TomTom und Jürgen

Anabelle, Katrin und Jürgen gaben alles auf der Tanzfläche

Mann war das eine Schlammschlacht.... - aber nichts wird uns abhalten im nächsten Jahr wieder zu kommen